Fairplay zum Schiri

 

 

 

 

Anfahrt zum Vereinsgelände

Anfahrt mit Google Maps berechnenHier können Sie die Anfahrt zum Gelände des VFR berechnen. Alternativ finden Sie die Trainingsorte und -zeiten der einzelnen Abteilungen hier »

Fehlheim nimmt Herausforderung an - VfR hat Klassenerhalt als Ziel

Fehlheim. Der VfR Fehlheim ist wieder dort angekommen, wo er sich sportlich zu Hause fühlt. Nach dem unnötigen - weil vermeidbaren - Abstieg in die Kreisoberliga Bergstraße in der Saison 2011/12 ist den "Rasensportlern" die unmittelbare Rückkehr in die Gruppenliga Darmstadt gelungen und dort sehen die "Rasensportler" auch ihre weitere Zukunft. Die Zielvorgabe für die neue Spielzeit ist eine einfache: "Klassenerhalt", bringt es Martin Weinbach kurz und prägnant auf den Punkt und macht deutlich, dass dieses Vorhaben trotz eines guten und gruppenligatauglich besetzten Kaders kein einfaches sein wird.Click here to find out more!

Der Meistertrainer erinnert in diesem Zusammenhang an die anstehende Reduzierung der Gruppenliga auf 16 Teams in der Spielzeit 2014/15, was zur Folge hat, dass in diesem Jahr wohl mindestens fünf Mannschaften direkt absteigen müssen. "Wenn es unglücklich läuft und noch weitere Mannschaften aus der Verbandsliga in die Gruppenliga Darmstadt absteigen, kann sich diese Zahl sogar noch erhöhen, so dass am Ende vielleicht Platz 13 nicht mehr zum Klassenerhalt reicht. Ein Unding", findet Weinbach, den nicht die Abstiegsreglung an sich ärgert, sondern eher die Tatsache, dass dies den Vereinen erst sechs Wochen vor Saisonstart mitgeteilt wird.

Eine andere Sorge ist man im Bensheimer Stadtteil hingegen zunächst einmal los. Den drohenden Abzug von sechs Punkten im Vorfeld auf Grund eines fehlenden Unterbaus von Jugendmannschaften konnte man abwenden. Zum jetzigen Zeitpunkt kann der VfR Fehlheim zwei Jugendspielgemeinschaften mit dem SC Rodau und dem SV Schönberg vorweisen, zudem entsteht gerade eine Bambini-Mannschaft, so dass man wohl auch auf 20 aktive Fußballer im Nachwuchsbereich kommt und somit die Verbandsvorgaben erfüllen kann. "In diesem Jahr haben wir es wohl geschafft, wir müssen aber weiter im Nachwuchsbereich aktiv werden, denn ich denke, der Verband wird uns in naher Zukunft genauer unter die Lupe nehmen und da sollten wir dann auch in diesem Bereich unsere Hausaufgaben gemacht haben", warnt Weinbach davor, die Jugendarbeit zu vernachlässigen. Sportlich geht man das Unternehmen Klassenerhalt gut aufgestellt an.

Den vier Abgängen (Alexander Wiecha, Alexander Scholl, Andreas Martin und Nico Grimm) stehen acht Neuzugänge gegenüber, die alle das sportliche Rüstzeug mitbringen, um den Grün-Weißen weiterhelfen zu können. Höherklassige Erfahrung bringt Krisztian Müller mit, der beim Hessenligisten Rot-Weiß Darmstadt am Ball war, in Fehlheim nun auch als Co-Trainer fungiert und von dem Martin Weinbach große Stücke hält. "Menschlich wie sportlich ist Krisztian ein ganz feiner Mensch, er besitzt eine hohe Akzeptanz in der Mannschaft und ist in der Defensive eine absolute Bank", so der Übungsleiter, der Müller als seinen verlängerten Arm auf dem Platz sieht.

Die nötigen Tore für den Klassenerhalt soll Florian Frölich erzielen, dem Weinbach eine hervorragende Technik, einen guten Schuss und auch die nötige Schnelligkeit bescheinigt. "Ein Top-Stürmer, der Tore erzielen und auch vorbereiten kann und uns in der Offensive noch stärker macht", sieht er den Neuzugang als optimale Ergänzung zu seinem Sturm-Duo Mike Böhm und Jan Zeug.

Vom FC 07 Bensheim haben sich Marcel Jährling, Mehmet Gencer und Bastian Vollrath dem VfR angeschlossen und vom FC Alsbach sind Philipp Riedel, Janis Breuer und Nils Thobe nach Fehlheim gekommen und allen traut Weinbach zu, dass sie das VfR-Spiel beleben können. "Die einen sind schon etwas weiter, die anderen brauchen noch ein wenig, doch alles in allem sind wir gut aufgestellt und haben die personellen Voraussetzungen geschaffen, den Klassenerhalt zu schaffen", blickt Weinbach der Saison 2013/14 trotz der hohen Zahl möglicher Absteiger durchaus positiv entgegen. nico

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 25.07.2013

 

hallo
ms-consult LA CONCEPT Autohaus Lotz KG