Fairplay zum Schiri

 

 

 

 

Anfahrt zum Vereinsgelände

Anfahrt mit Google Maps berechnenHier können Sie die Anfahrt zum Gelände des VFR berechnen. Alternativ finden Sie die Trainingsorte und -zeiten der einzelnen Abteilungen hier »

Kuh Rosalie setzte doch noch eine Duftmarke

FEHLHEIM. Sie musste einfach nicht. Vielleicht hatte Rosalie eine leichte Form von Verstopfung. Oder ihre vier Mägen steckten noch mitten im Verdauungsfinale. Vorgären, Wiederkäuen, Eiweißspaltung – das dauert halt. Aber dann, endlich, eine gute Dreiviertelstunde nach leichtem Joggen auf der großen Wiese, ist es dann passiert. Eine Portion veritabler Fladen plumpst auf das Grün. Mitten auf die Linie bei F 13. Kuh-Bingo heißt das tierische Spielchen, das der VfR Fehlheim am Sonntag zum wiederholten Mal auf dem hinteren Teil des Sportplatzes inszeniert hatte. Anlässlich der großen Wiesn-Gaudi konnte man eines von 600 Feldern auf einem abgesteckten Raster kaufen (fünf Euro) und hoffen, dass sich die Kuh innerhalb einer Stunde genau darauf erleichtert.
Mehrfachbelegungen waren ausdrücklich erwünscht. „Mit dem Erlös wird die Nachwuchsarbeit unterstützt. Wir planen die Anschaffung eines Busses“, erläutert VfR-Chef Robin Loew-Albrecht, der das Bingo moderiert hat. Verbal unterstützt von DJ Werner von Radio Bergstraße.
Besitzer Christian Sillus hatte für das Spiel eine besondere Hauptdarstellerin ausgesucht: Rosalie, eine schwarz-weiß gefleckte Kuh, die am Sonntag ihren zweiten Geburtstag feierte. „Sie läuft zu Hause frei herum, das ist nichts Besonderes für sie“, kommentierte er den riesigen Spielraum des Tiers. Im vergangenen Jahr hatte sich Kollegin Yvonne ebenfalls Zeit gelassen, bis sie mit ihrer Hinterlassenschaft jemanden aufs Münchner Oktoberfest schickte.

Auch in diesem Jahr gab es einen Trip auf die echte Wiesn zu gewinnen. Mit dem Zug geht es für zwei Personen im kommenden Jahr direkt ab ins Bierzelt.
Aber wie gesagt, es dauerte etwas. Die Zuschauer verfolgten die ersten Runden mit Interesse, später flachte die Aufmerksamkeit leicht ab. Immerhin: Rosalie hatte ihre Freude beim Toben und Futtern, begegnete dem Publikum bisweilen sogar hautnah voller Neugierde. Auf O 17 hat die Dame eine Pirouette gedreht, ein paar Felder weiter erst mal den Durst gestillt. Christian Sillus hatte Proviant dabei.
Als das Geschäft unter dem Applaus der Schaulustigen erledigt war, stand der Gewinner fest. Franz-Josef Brunnengräber fährt nach Bayern.
Prost.

tr 

hallo
ms-consult LA CONCEPT Autohaus Lotz KG