aktueller Tischplan                   Reservierung   

 

 

 

 

Anfahrt zum Vereinsgelände

Anfahrt mit Google Maps berechnenHier können Sie die Anfahrt zum Gelände des VFR berechnen. Alternativ finden Sie die Trainingsorte und -zeiten der einzelnen Abteilungen hier »

VfR Fehlheim verteidigt seinen Titel

BENSHEIM. Der VfR Fehlheim wurde beim 19. BA-Hallenfußball-Masters am Samstag in der Bensheimer Weststadthalle seiner Favoritenrolle gerecht. Die Truppe von Trainer Martin Weinbach verteidigte dank eines erst in der Schlussphase so deutlich ausfallenden 7:2-Endspielsieges gegen die überraschend stark aufspielende Mannschafte der Tvgg Lorsch ihren Titel.
Dritter wurde die durch die Verletzung von Ausnahmespieler Ümit Altunkapan früh geschwächte TSV Auerbach durch einen 6:3-Erfolg im
„kleinen Finale“ gegen die FSG Bensheim, nachdem die Truppe des Gastgebers durch ein 6:7 nach Sechsmeterschießen gegen die Tvgg Lorsch nur knapp den Sprung ins Finale verpasst hatte.
Zum zweiten Mal wurde dieses inoffizielle Endturnier der Bergsträßer Hallenfußball- Saison nach Futsal-Regeln ausgetragen, so dass Tempo und Technik vollends zum Tragen kamen. Ein großes Kompliment muss man Gastgeber TSV Auerbach machen. Die Truppe um Fußball-Abteilungsleiter Frank Sewald leistete ein großes Arbeitspensum, hatte nahezu an alles gedacht und sorgte so für einen reibungslosen Ablauf dieser kurzweiligen Veranstaltung.
Stark gefordert waren auch die Schiedsrichter Carsten Seib (TSV Hambach), Thomas Hirschberg (SG Wald-Michelbach) und Heiko Pfeifer (FSV Rimbach), nicht zuletzt auch deshalb, weil es den einen oder anderen Strafstoß mehr als beim herkömmlichen Hallenfußball zu verhängen gab. Das Trio löste seine Aufgabe jedoch mit Bravour und großer Souveränität – genau wie die auch diesmal wieder als Turnierleiter fungierenden Helmut Seip und Klaus Rettig.
Die BA-Sportredakteure erhielten dabei Unterstützung vom Auerbacher Jugendspieler und Schiedsrichter Calvin Konietzka.
 

„Turnier mit langer Tradition“

BA-Geschäftsführer Karl-Heinz Schlitt hob bei der Begrüßung „die
lange Tradition des BA-Masters“ hervor und dankte der TSV Auerbach für Ausrichtung und Bewirtung. Bensheims Bürgermeister Thorsten Herrmann betonte: „Es ist toll, dass es das BA-Masters gibt. Es zeigt, wie schön Hallenfußball im Kreis Bergstraße verankert ist.“ Die Siegerehrung nahmen die beiden Schirmherren Thorsten Herrmann und Kreisfußballwart Reiner Held sowie Bensheims Stadtrat Hans Seibert, Helmut Seip und Klaus Rettig vor. „Ich hoffe, dass sich Futsal weiter verbreitet. Mein Dank gilt allen Mannschaften, wie sie sich hier präsentiert haben“, meinte Reiner Held.

rs 

hallo
ms-consult LA CONCEPT Autohaus Lotz KG