Fairplay zum Schiri

 

 

 

 

Anfahrt zum Vereinsgelände

Anfahrt mit Google Maps berechnenHier können Sie die Anfahrt zum Gelände des VFR berechnen. Alternativ finden Sie die Trainingsorte und -zeiten der einzelnen Abteilungen hier »

Fehlheimer Doppeltriumph

BENSHEIM. Mit dem VfR Fehlheim und der TSV Auerbach standen sich die beiden Clubs im Finale der 34. Bensheimer Hallenfußball- Stadtmeisterschaften der Senioren gegenüber, die bereits die Fahrkarten für das 19. BA-Masters am 19. Januar 2013 als Titelverteidiger bzw. Ausrichter gelöst hatten. Fehlheim setzte sich schließlich knapp im Neunmeterstechen durch. Eine klare Angelegenheit war das „kleine Finale“, in dem die FSG den SV Schönberg vor 350 Zuschauern mit 7:2 vom Parkett der Weststadthalle fegte. Der D-Ligist konnte diese deftige Niederlage verschmerzen, hatte er sich doch schon am Samstag überraschend für das BA-Masters qualifiziert – genau wie die Weststädter.
Der große Verlierer waren sicherlich der ausrichtende FC 07, den sowohl bei den Senioren als auch bei der AH der K.o. schon nach der Vorrunde ereilte.
Bester Turnierspieler war Marco John. Der Libero hat nach Angaben des VfR-Vorsitzenden Robin Loew-Albrecht seinen Vertrag in Fehlheim bis einschließlich der Saison 2013/14 verlängert.
Im Finale des AH-Wettbewerbs bezwang der VfR Fehlheim die FSG Bensheim mit 3:2, verteidigte damit seinen Titel und sorgte damit für einen Doppeltriumph der Grün-Weißen in der Weststadthalle.
Die BA-Torjägerpokale gingen an Göktan (FSG-Senioren) und Budimir (Auerbacher AH) mit jeweils elf erzielten Turniertreffern.

Senioren; Endspiel: TSV Auerbach – VfR Fehlheim 10:11 (4:4) n.N.

Vier Minuten vor der Schlusssirene deutete alles auf einen Erfolg des mit 4:2 führenden VfR hin, doch die in einem packenden Finale nie aufsteckenden Auerbacher glichen noch aus, so dass ein Neunmeterstechen die Entscheidung bringen musste. Die Dramatik spitzte sich zu, als es nach dem ersten Durchgang immer noch unentschieden stand. Als Unglücksrabe Altunkapan aber den siebten TSV-Neunmeter an die Latte setzte, war Auerbach geschlagen. Senioren;

Spiel um Platz 3: FSG Bensheim – SV Schönberg 7:2.

Lange bot der Außenseiter aus dem Stadtteil der Stephan-Truppe Paroli, doch nach Knapps 1:2-Anschlusstreffer brachen alle Dämme. Göktan, der schon das 1:0 erzielt hatte, gelang in der Schlussphase ein lupenreiner Hattrick für die FSG.

AH-Endspiel: FSG Bensheim – VfR Fehlheim 2:3. Die „Rasensportler“ sahen nach einer schnellen 3:0-Führung schon wie der sichere Sieger aus, doch in den Schlussminuten musste der VfR aber noch um die Titelverteidigung bangen. So brachte Asik zwar die FSG mit einem Doppelschlag auf 2:3 heran, aber er erwies in der Schlussphase seinem Team mit einem Platzverweis einen Bärendienst, hatte dieses in Unterzahl doch keine Chance mehr.
 

AH-Spiel um Platz 3: TSV Auerbach – FC Italia Bensheim 6:1.
Der überragende Ivo Budimir sorgte gegen die chancenlosen Italia-„Oldies“ für eine Ein-Mann-Show in diesem „kleinen Finale“, denn er erzielte gleich sechs Treffer.

rs/nico/hs

hallo
ms-consult LA CONCEPT Autohaus Lotz KG