aktueller Tischplan                   Reservierung   

 

 

 

 

Anfahrt zum Vereinsgelände

Anfahrt mit Google Maps berechnenHier können Sie die Anfahrt zum Gelände des VFR berechnen. Alternativ finden Sie die Trainingsorte und -zeiten der einzelnen Abteilungen hier »

Wieder kein Sieg im Abstiegskampf

Damit hatten wohl die größten Pessimisten nicht gerechnet, doch selbst gegen das Schlusslicht der Liga sollte den Schützlingen von Ludwig Brenner der ersehnte Sieg nicht gelingen. Dabei erlaubten sich die „Rasensportler“ den großen Luxus, in den Anfangsminuten einen Elfmeter zu verschießen. Böhm (8.) scheiterte mit einem eigentlich platziert geschossenen Strafstoß am gut reagierenden Rathgeber, der ein sicherer Rückhalt seiner SKG war.

Dabei musste dieser nicht einmal oft entscheidend eingreifen, konnte sich der VfR doch kaum zwingende Chancen erspielen, wenn er aber gefordert war, dann war er zur Stelle. Die Gastgeber ließen vor allem spielerische Klasse vermissen, wogegen der Gast kämpferisch zu überzeugen wusste und es in der Vorwärtsbewegung verstand, „Nadelstiche“ zu setzen. Gerisch (69.), der bis September noch das Trikot des VfR trug, erzielte dabei das 0:1 und brachte die Gäste auf die Siegerstraße.

VfR Fehlheim: Martin – Johannes Schäfer, Steinbacher (46. Koch), Schmidt (82. Malik), Kasikcier, Böhm, Afshar (37. Schuchmann), Rohatsch, Willwohl, Serdar, Hölzel.

Tore: 0:1 Gerisch (69.), 0:2 Kleinsorge (86.)

Schiedsrichter: Budarham (Frankfurt)

Zuschauer: 80

Besonderes Vorkommnis: Böhm (8./VfR) scheitert mit Elfmeter an Rathgeber

Beste Spieler: – / Rathgeber,Meyer, Pala. nico

Quelle: Bergsträßer Anzeiger 

hallo
ms-consult LA CONCEPT Autohaus Lotz KG