aktueller Tischplan                   Reservierung   

 

 

 

 

Anfahrt zum Vereinsgelände

Anfahrt mit Google Maps berechnenHier können Sie die Anfahrt zum Gelände des VFR berechnen. Alternativ finden Sie die Trainingsorte und -zeiten der einzelnen Abteilungen hier »

Drei Versuche reichen nicht zum Siegtor / Lob für 4 AH-Spieler

FEHLHEIM. Mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden endete die Partie der Fußball-Kreisliga B zwischen dem VfR Fehlheim II und dem SV Winterkasten. Beide Teams lieferten sich eine ausgeglichene, kampfbetonte und stellenweise (über-)harte Auseinandersetzung. Den besseren Start in die Begegnung erwischten die Gastgeber. Jan Schwarz versenkte nach einer knappen Viertelstunde eine Flanke von Thomas Kern zur Führung im Netz.
In der Folgezeit verpasste es Fehlheim, den Vorsprung auszubauen (Schwarz, Kern). Der SVW kam mit dem ersten gelungenen Angriff zum Ausgleich: Eric Bersch erzielte aus zwölf Metern das 1:1 (23.). Nach diesem Treffer verschoben sich die Gewichte zugunsten der Gäste. Über Lettmann, Brockmeyer und Bersch liefen nahezu alle gefährlichen Aktionen der Odenwälder. Daum und Bersch versuchten es aus der Distanz. Auf der anderen Seite vergab Schwarz nach Zuspiel Jäger einen Hochkaräter. Der zweite Abschnitt begann mit
einer Großchance für Winterkasten. Daum scheiterte aus vier Metern zunächst an VfR-II-Keeper Martin, anschließend mit dem Nachschuss an dem auf der Torlinie stehenden Schneider, den dritten Ball setzte Knapp über die Latte (47.). Der VfR II erkämpfte sich mit zunehmender Spieldauer optische Vorteile und verpasste bei zwei ausgezeichneten Gelegenheiten das Siegtor. Nach einem Eckball klärte Busch den Schuss von God auf der Linie (75.). Kurz darauf traf erneut God nach Flanke von Dahlke das Spielgerät nicht richtig (78.).

 

VfR Fehlheim II: Martin – Schwarz, Peter, Kern, Jäger, Dahlke, Brunnengräber, God, Gossmann, Bohrer, Schneider. – Eingewechselt:
Mäurer, Söhn.
SV Winterkasten: Andres – Böhm, Knapp, Napierala, Pusch, Lettmann, Hofmann, Bechtel, Daum, Bersch, Brockmeyer. – Eingewechselt: Busch, Pfeifer.
Tore: 1:0 Schwarz (14.), 1:1 Bersch (23.).
Schiedsrichter: Purschke (Klein- Umstadt).
Zuschauer: 50.
Beste Spieler: Kern / Bersch, Lettmann.

 

Lob für vier AH-Spieler
FEHLHEIM. Beide Trainer waren sich einig in ihrer Analyse nach dem 1:1 zwischen dem VfR Fehlheim II und dem SV Winterkasten. Achim Keller (VfR II) und Thomas Bersch (SVW) sprachen von einem kampfbetonten Spiel, in dem beide Teams nach den frühen Treffern ihre Möglichkeiten allzu leichtfertig vergeben hätten. „Wir waren vor dem Tor nicht clever genug“, ärgerte sich Keller über die Abschlussschwäche seiner Elf. Bersch hatte die Szene aus der 47.
Minute noch im Kopf, als seine Schützlinge eine Dreifachchance liegen ließen. „Da müssen wir das zweite Tor machen.“
Ein dickes Lob hatte Keller für vier AH-Spieler parat. „Ich bin stolz auf die Jungs.“ Dahlke, Jäger, Kern und Söhn waren tags zuvor bereits für die VfR-AH am Ball und zählten kaum 24 Stunden später zu den Aktivposten in der Reserve. Beim SVW lief es nach dem Wechsel nicht mehr rund, weil Bersch (angeschlagen), Lettmann und Brockmeyer die Partie nicht mehr in den Griff bekamen.

eh

hallo
ms-consult LA CONCEPT Autohaus Lotz KG